AMSTERDAM - Stadt
Internationale Vorwahl Niederlande: 0031 // Vorwahl Amsterdam: 020 0031 20
Fernsprechauskunft Ausland: 0900 - 8418 // Inland: 0900 - 8008
Notruf: 112 (Feuerwehr, Polizei, Ambulanz) // Arztnotruf: 020 - 5923434 // Pannenhilfe: 800 / 0888
Amsterdam - in den nordwestlichen Niederlanden gelegen - ist offiziell die Hauptstadt der Niederlande. Die Stadt Den Haag ist aber der Sitz der Regierung, wo alle politischen Entscheidungen getroffen werden.
In Amsterdam herrscht Nordseeklima. Das Wetter ist oft scheußlich, oft pfeifender Wind und Nieselregen - und Kälte. Die Sommer sind relativ kühl, die Durchschnittstemperaturen liegen im Hochsommer zwischen 12 und 20°C. Im Vergleich mit anderen europäischen Hauptstädten ist Amsterdam winzig.
A m s t e r d a m                 Rosse Buurt / Rotlicht - Stadtviertel
Sagen die Leute zu dem größten Bordellviertel A m s t e r d a m, einer der ältesten und größten in Europa. Coffee - Sex Shop und Bordele.
Die Niederlande sind in der Spitze der Länder in denen rechtlich Menschenhandel geführt ist. Zwangsprostitution und Frauenhandel sind hier rechtlich erlaubt. Der Vorteil Sex-Unternehmen ist das, dass aus der Sicht der rechtlichen Verantwortung fast keine Risiko gibt. Illegale und legale Prostitution, hier in Amsterdam ist das ganz normal.
Stadtviertel  Rosse  Buurt befindet sich in Stadtzentrum. Gegenüber Hauptbahnhof.
Die Entwürdigung des Menschen hat hier Staatliche Schutz. Prostitution und Freihandel mit Drogen. Geschlechtskrankheitenquelle Prostitution und Gewalt ein Geschlechtskrankheitsherd voller verbrechen. Es ist eine Stadtviertel zügelloser Verderbtheit und abgrundtiefer Verkommenheit. Ein auf Sodom und Gomorrha errichtetes Stadtviertel. Hier geht es um Gewalt und Geld, um Unterwerfung.
Manche Besucher sind von diesem Viertel fasziniert, und rechnen ihm zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Die Besuche bei Ärzten für Geschlechtskrankheiten sind eine zweite und sehr schmerzhafte Erinnerung an die frohen Tage in Amsterdam.
Gelegenheit macht Diebe. Es gibt keine andere Art von Kriminalität, gegen deren soziale Akzeptanz würde so groß sein. Jedermann mag zu genießen die liebe von prostituierten : Staatsanwalt, Richter, Polizist, Parlamentsabgeordnete usw.
In der Tat, dieser Gesellschaft tut nichts oder fast nichts um diese Art von kriminalität zu liquidieren. Niemand hat interesse und möglichkeit diese Praktiken zu liquidieren.
Strafftat in diesem Fall ist : Reisepass Raub, brutale Vergewaltigung, schwere Schläge, Todesdrohung, Unfreiwillige Haft, Schließen in einer kleinen und versteckten Raum, usw. Dies ist das Tagesbrot für viele Mädchen in Miniröcken.
Mädchen sind Opfer - Männer sind Täter.  Aber auch einige Frauen sind Täter gegen Mädchen. Einige Frauen auch aus Sexhandel erhalten Einkommen.
Mädchen werden angelockt von dem Versprechen eine gute Arbeitsplatz in Amsterdam - Gastronomie zu bekommen. Das Gesetz, das Prinzipien, der Moral und das Verantwortungsbewusstsein haben hier absolut keinen Bedeutung.
Die sache sind so, dass Mädchen haben keinen Wahl.  Sie können nicht entkommen. Die Sprache kennen sie nicht. Sie kennt nicht das Gesetz. Sie wissen nicht, wo sie sich beschweren können. Sie können nicht nach Hause fahren - kein Geld und kein Personalausweis oder Pass. Schnell fallen sie in Suchterkrankungen : Alkohol / Drogen.
Sind Jung. Fast noch Kinder. Die meisten haben Fünfzehn - Zwanzig Jahren. Sie Stammen aus ganze Welt. Kommen aus armen Familien. Es fehlt ihnen an Grundbildung. Sie können keine Aufenthaltserlaubnis vorweisen. Sie haben sehr schwierige und komplizierte Familienangelegenheiten. Es passiert oft, dass schon bereits in der Kindheit wurden gegen sie, verschiedenen Arten von Gewalt ausgesetzt.
Schätzungsweise etwa bis 2 000 Frauen prostituirten sind hier. Etwa  10 000 Hurren arbeiten in ganze Amsterdam. Amsterdam ist Spitze Prostitution in Europa. BR - Deutschland ist zweite in der Spitze der europäischen Länder in denen Menschenhandel durchgeführt ist. Menschenhandel - Hauptstädten in Deutschland sind :  Hamburg / Frankfurt.
In diesen Städten werden hauptsächlich gehandelt vor allem mit Prostituierte aus Polen, Ukraine und Rossland. Sie werden hauptsächlich verkauft nach Amsterdam und von dort weiter auf der Welt. BR - Deutschland ist im Grunde nur ein Transitland.
Rosse  Buurt. Kpfstein gepflasterte Gassen. Hier trafen wir Prostituirte an.
Auf Schildern sind schattenhafte Frauen dargestellt, die sich in Ekstase winden, andere sind gefesselt oder locken mit gekrümmten Finger Männer an. Die meisten mieten Verschläge in den Bordellen nicht größer als Gefängniszelle für 1 Person. Genauso wie in Gefängnis, in jedem liegt ein Bett, 2 Stuhle, Tisch und Waschbecken mit oder ohne WC.
Amsterdam ist eine der wenigen Stellen, wo Prostituirten die Schaufenster auch benutzt kann.
In Schaufenster stehen Fräulein in ihrer durchsichtigen Unterwäsche. Ist die rote Laterne erloschen und sind die Gardinen zugezogen, sind die Damen beschäftigt. Ein blauer Vorhang im Fenster bedeutete, dass dahinter ein Knabe zu finden ist, ein rosafarbender stand für ein Mädchen.
Die Freier in der Schlange. Ich sehe sie, die Männer kommen und gehen. Sie sind unterschiedlichster Herkunft. Manche sehen aus wie Geschäftsleute oder Angestellte, andere wie Arbeiter aus dem Ausland. Auch Soldaten in Uniform sind dabei. Vielleicht gibt es für sie einen Rabatt.
Wer zu alt oder krank ist, den spuckt das System ihm zum leben auf die Straße aus.  Es kommen immer neue Mädchen. Einen Mann Kennenlernen, heiraten, Kinder haben ... davon träumen alle. Doch sie haben keine Chance. Zwischen ihm und der Erfühllung ihrer Träume stand ihre Zuhalter, die interessiert nur das Geld.
Das Gefühl der Verlogenheit trieb sie in Mutlosigkeit und Verzweiflung. Viele von ihnen endeten in der Alkihol- oder Drogensucht. Solche ende in der Sucht ist vorprogrammiert für ein Mädchen.
Dreißig Jahre Lena sein Geld mit Sex verdienen. Das ist alles, was sie kann. Das ist alles, was sie weiß. Das Mädchen war perfeckt. Ohne Schutz. Sie hatte nicht Familie noch Freunde. Sie war eine wahre Opfer, völlig wehrlos.
Der einzige Trick der Schlepper ist, dass sie keinen Trick brauchen. Auf dem Land in Ost-Europa, in Azjen oder z.B. Indien ist die Not oft so groß, dass manchmal sogar Eltern ihre Tochter verkaufen.
Amsterdam werden täglich viele entführer Mädchen gefangen gehalten, verkauft, vergewaltig.

Der  B a h n h o f. Die meisten Besucher kommen nach Amsterdam mit dem Zug.

Er ist beliebter Aufenthaltsort von Taschendieben und anderen Gaunern, die aus vor allem auf Touristen abgesehen haben. Die Besucher verlassen den Bahnhof über den Hauptausgang - Richtung Süden, wo sich Taxis, Busse und Straßenbahnen drängen. Hier befindet sich auch die Metro-Station.
Mit der Sprache gibt es so gut wie nie Probleme, denn die meisten Niederländer können sich auf deutsch und viele auch auf englisch verständigen. Als Fortbewegungsmittel in Amsterdam-Zentrum ist das Auto höchst ungeeignet.


AMSTERDAM - HAFEN
Er ist Dreh- und Angelpunkt des Schmuggelhandels, der illegale Hauptumschlagsplatz der Nord-EU, ebenso wie das Zentrum des Drogenhandels. Das ist eine weithin bekannte Tatsache.
Schmuggelwaren werden von Amsterdam aus verschifft - und zwar meistens in plombierten Containern. Falls dieser Umstand sich der Kenntnis des Amsterdamer Zolls entziehen sollte, dürfte er die unfähigste, blindeste, korruptesate und habgierigste Behörde diesaer Art in ganz Europa sein.
In neun von zehn Fällen werden Schiffe mit Schmuggel-Fracht in Amsterdam ungestört gelöscht. Selbstverständlich wird der Form halber hin und wieder ein größeres Schmuggelgeschäft aufgedeckt, aber die meisten Lieferungen laufen reibungslos ab.
Fragen Sie micht nicht, woher ich diese Informationen habe. Aber es wäre eher schwierig, darüber nicht informiert zu sein. In dieser Hafengegend weiß man davon, auch wenn man nicht darüber spricht.
Das Ganze macht einen durchaus harmlosen Eindruck. Diebe, Betrüger, Schmuggler... Ich selbst gehöre jetzt in die Kategorie dieser Kriminalkandidaten.
Die Schmuggelschiffe, auf denen ich unter anderem diente, nahmen die Geschichte des Handelshafens von Amsterdam in ihren Anfängen auf. Nur das Schmuggelschiff hat keien Finanzschwierigkeiten.
Der, der Amsterdam Hafen beherrscht, beherrschat auch den europäischen Handel.
Von Anfang an bildet Amsterdam eine Hafenmacht mit eigenen Einsichten und Erfahrungen - und diktiert dei Möglichkeiten des europäischen Schwarzhandels.